Tiere

15 Kühe,

mal mehr mal weniger mal mehr. Sie werden zweimal täglich gemolken. Dazwischen geniessen sie Freiheit im Freilaufstall. Bei warmen Temperaturen und schönem Wetter dürfen sie auf die Weide.

Kälber

Zu den Milchkühen, gesellen sich deren Jungmanschaft. Meistens so zwischen 4-7 Kälber.

Schafe

Eine buntgemische Schafherde mit ihren Lämmern pflegt unsere Hänge im Sommer. Sind die Hänge abgefressen, halten sie uns schon mal auf Trab in dem sie ausbüxen.

Ziegen

Seit 2016 beehren uns zwei Stiefelgeissen mit ihrem Gemecker. Ziegen sind sehr faszinierende und intelligente Tiere.

Die Stiefelgeiss ist eine robuste Gebiergsziege aus dem St. Galler Oberland. Fast ausgesstorben nimmt ihr Bestand bis heute stetig zu.

Die Stiefelgeiss eignet sich für die Muttergeissenhaltung, wie sie bei uns der Fall ist, sowie auch zum Melken hervorragend.

Ihren typischen Namen hat sie von den braunen oder schwarzen Beinen, welche Schwarzstiefel oder Braunstiefel genannt werden. Auch die dunklen Haare (Mänteli) über den Rücken und bei der Hinterhand (Hösli) sind charakteristische Merkmale der Stiefelgeiss.