previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Begegnungen mit Menschen,

aber vor allem Tieren und der Natur. Draussen sitzen, den Blick schweifen lassen – vom Freyenweiher über den Zürichsee bis zum Säntis. Aber auch in der Nähe gibt es viel zu entdecken – ein Reh mit seinem Kitz, dass im Naturschutzgebiet Futter sucht, selten auch mal ein Fuchs, der hoffentlich nur ein Blick auf die Hühner wirft. Oder der Milan, welcher seine Runden zieht oder die vielen kleinen heimischen Vögelchen, welche Schutz im Nussbaum finden. 

Von der Jurte aus, sieht man direkt in den Stall. Dort kann man die sanften grossen Kühe beim Fressen beobachten. Hin und wieder nehmen sie gerne mal ein Stück trockenes Brot.

Wer keine Angst vor schmutzigen Kleidern hat, darf uns gerne mal beim Melken über die Schultern gucken. Ein Teil der Milch wird für die Jungmannschaft gebraucht. Ein Besuch bei den Kälbern ist immer wieder aufregend und sorgt für «jöö’s und sooo herzig»